Lazio etabliert sich dank Klose im Spitzenfeld der italienischen Liga

Auf Miroslav Klose ist Verlass. Lazio Roms erfolgreichster Torjäger hält den Hauptstadtclub kurz vor der kurzen Weihnachtspause auf Erfolgskurs.

Rom - Miroslav Klose hat Lazio Rom in der italienischen Fußball-Meisterschaft ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht. Mit seinem neunten Liga-Tor sicherte der deutsche Nationalstürmer den Römern (29 Punkte) beim 2:2 im Spitzenspiel der Serie A am Sonntagabend gegen Udinese Calcio (31) zumindest einen Punkt und damit den Anschluss an Tabellenführer Juventus Turin (33) und Titelverteidiger AC Mailand (31).

Mit einem Erfolg an diesem Mittwoch im Nachholspiel des ersten Spieltags gegen Chievo Verona können die Römer ihre Position im Spitzen-Quartett festigen und so mit einer vor der Saison nicht erwarteten Top-Platzierung in die Winterferien gehen. „Bella Lazio - Grazie Klose“, schrieb der „Corriere dello Sport“ am Montag.

Wie schon so oft in dieser Saison war Klose auch am Sonntagabend im römischen Olympiastadion wieder Lazios Erfolgsgarant. Nach Udines Führungstreffer durch Antonio Floro Flores in der 27. Minute und Senad Lulic‘s Ausgleichstreffer in der 43. Minute hatte der 33-jährige Deutsche Lazio kurz nach der Pause mit 2:1 in Führung geschossen. Ausgerechnet der ehemalige Lazio-Spieler Giampiero Pinzi fing die Platzherren in der 74. Minute dann noch ab. „Es tut mir ein bisschen leid für Lazio, aber mein Tor war sehr wichtig für Udine“, sagte Pinzi.

Udine ist neben Lazio die Überraschungsmannschaft der Hinrunde. Die beiden Clubs halten seit Monaten mit dem wiedererstarkten Rekordmeister Juve Schritt. Die Turiner eroberten sich am Wochenende die Tabellenführung vom AC Mailand mit einem 2:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Novara Calcio zurück. Milan hatte sich am Samstag mit einem 2:0 gegen den AC Siena vorübergehend an die Spitze gesetzt. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte