Mögliche Überlebende des Flüchtlingsdramas vor Indonesien gerettet

13 Menschen trieben in kleinem Boot im Meer.

Watulimo - Bei dem Flüchtlingsdrama vor der indonesischen Küste gibt es möglicherweise doch Überlebende. Rund hundert Kilometer von der Stelle entfernt, an der am Samstag ein Flüchtlingsboot gekentert war, hätten Rettungskräfte am Montag 13 Menschen gerettet, sagte ein Vertreter der Sucheinheiten der Nachrichtenagentur AFP. Die Insassen eines kleinen Bootes seien am Leben, aber sehr geschwächt. Noch müsse genau geklärt werden, ob es sich tatsächlich um Opfer des Flüchtlingsdramas handle.

Rund 40 Seemeilen östlich vor Java war am Samstag ein völlig überladenes Flüchtlingsboot mit Kurs auf Australien gekentert. An Bord des für lediglich hundert Passagiere ausgelegten Schiff waren rund 250 Flüchtlinge, hauptsächlich aus Afghanistan und dem Iran. Nur 34 Menschen konnten von Fischerbooten gerettet werden. (APA/AFP)


Kommentieren


Schlagworte