62. Berlinale: Erste Wettbewerbsfilme stehen fest

Die ersten Filme für den Berlinale-Wettbewerb stehen fest. Um die Trophäen beim Festival, dessen 62. Ausgabe von 9. bis 19. Februar 2012 über die Bühne gehen wird, konkurrieren die Koproduktion „Captive“ von Brillante Mendoza (Philippinen) mit Isabelle Huppert, „Dictado“ des Spaniers Antonio Chavarrias sowie „Postcards From The Zoo“ des Indonesiers Edwin.

Auch Stephen Daldrys Romanverfilmung „Extremly Loud And Incredibly Close“ mit Tom Hanks und Sandra Bullock sowie der chinesische Film „The Flowers Of War“ über das Massaker von Nanking 1937 von Zhang Yimou mit Christian Bale finden sich im Wettbewerb. Allerdings laufen beide Filme außer Konkurrenz, wie die Berliner Filmfestspiele am Montag mitteilten.

In der Reihe „Berlinale Special“ werden die indisch-deutsche Koproduktion „Don - The King is back“ von Farhan Akhtar, der Dokumentarfilm „Marley“ von Kevin Macdonald aus Großbritannien und den USA, der spanische Film „La chispa de la vida“ von Alex de la Iglesia, „Keyhole“ des Kanadiers Guy Maddins sowie Werner Herzogs Dokumentarfilmserie „Death Row“ aus den USA gezeigt. Bereits seit längerem fest stehen die „Shooting Stars“ der Berlinale 2012 fest, die aus zehn europäischen Ländern kommen - allerdings nicht aus Österreich. Die zehn begabtesten europäischen Nachwuchstalente wurden hierfür von einer Jury der European Film Promotion (EFP) ausgewählt.


Kommentieren