Jugendspiele, EURO und Olympia als Highlights im Sportjahr 2012

Sebastian Vettel geht auf den dritten F1-WM-Titel in Serie los, und auch Österreichs Kicker haben eine Weltmeisterschaft im Visier.

Wien - Die 30. Olympischen Sommerspiele in London (27. Juli bis 12. August) und die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) sind die herausragenden Großereignisse im Kalender des Sportjahres 2012. Österreich kann im Olympiajahr mit drei internationalen Highlights aufwarten: Die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele der Geschichte finden von 13. bis 22. Jänner in Innsbruck statt, das alpine Ski-Weltcup-Finale steigt von 14. bis 18. März in Schladming, und die Mountainbiker küren ihre Weltmeister vom 31. August bis 9. September in Saalfelden und Leogang.

Los geht das Sportjahr traditionell mit dem Neujahrsspringen der Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen. Dabei wollen Weltcup-Spitzenreiter Andreas Kofler, Olympiasieger Thomas Morgenstern und Weltmeister Gregor Schlierenzauer gleich die erste Möglichkeit zu einem erfolgreichen 2012er-Auftakt nutzen. Innsbruck ist am 4. Jänner nicht nur dritte Tournee-Station, sondern bereits neun Tage später Schauplatz der I. Winter Youth Olympic Games, an denen rund 1000 Nachwuchsathleten aus rund 70 Nationen im Zeichen der fünf Ringe um Medaillen wetteifern.

Beim alpinen Ski-Weltcup-Finale Mitte März in Schladming will Lindsey Vonn ihre vierte große Kristallkugel in Empfang nehmen. Damit wäre die US-Amerikanerin hinter Österreichs Ski-Ikone Annemarie Moser-Pröll, die es auf sechs Weltcup-Gesamtsiege gebracht hat, bereits die alleinige Nummer zwei. Bei den Herren gibt es im Moment keinen derart klaren Favoriten. Sollte aber der Salzburger Marcel Hirscher seine Podestplatzserie im neuen Jahr fortsetzen, dann könnte vielleicht sogar ein Österreicher bei der WM-Generalprobe für 2013 am Ende die große Trophäe in Händen halten.

Von solchen Erfolgen können Österreichs Fußballer nur träumen. Vier Jahre nach der Heim-EM 2008 findet die EURO 2012 in Polen und der Ukraine ohne ÖFB-Team statt. Als große Titelfavoriten gelten einmal mehr Welt- und Europameister Spanien sowie Deutschland, das am 11. September in Wien erster Gegner von Rot-Weiß-Rot in der Gruppe C der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien ist. In den weiteren beiden Quali-Spielen des Jahres, am 12. (auswärts) und 16. Oktober gegen Kasachstan, müssen unbedingt zwei Siege her, um die Quali-Chance am Leben zu erhalten.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Formel-1-Champ Sebastian Vettel tritt erstmals am 7. Februar bei den Testfahrten in Jerez de la Frontera in Aktion. Der deutsche Red-Bull-Superstar startet seine Jagd auf den dritten WM-Titel en suite dann am 18. März im Grand Prix von Australien. Spätestens am 25. November in Interlagos/Sao Paulo steht der Weltmeister der Königsklasse des Motorsports fest. Sollte Vettel der Hattrick tatsächlich gelingen, wäre er nach dem legendären Argentinier Juan-Manuel Fangio sowie Rekordchampion Michael Schumacher erst der dritte Pilot, der in drei aufeinanderfolgenden Jahren F1-Weltmeister würde - und das im Alter von erst 25 Jahren! (APA)


Kommentieren