Neuer Musik-Streaming-Dienst Rara gestartet

Der Spotify-Konkurrent eröffnet seine Nutzer-Jagd mit einem Einführungspreis von zwei Euro im Monat.

Los Angeles – Eine britische Firma hat den Preiskrieg bei den Online-Musikabonnements jetzt auf eine neue Ebene gebracht. In den ersten drei Monaten gibt das Musik-Abo von Rara für PC und Mobilfunkgeräte mit unbegrenztem Zugriff auf zehn Millionen Songs für zwei Euro im Monat. In den USA kostet es zwei Dollar, in Großbritannien zwei Pfund. Mit drei Monaten ist die Testphase viel länger als bei den meisten Konkurrenten. Zudem wird sie nicht von Werbung begleitet. Nach Ablauf der drei Monate kostet das Rara-Abo dann zehn Euro (Dollar/Pfund) im Monat.

„Wir sagen: ‚Gebt dem Kunden die Rolls-Royce-Erfahrung“, erklärt Rara-Chef Rob Lewis. „Wenn sie das ein paar Monaten erlebt haben, dann bleiben sie dabei.“ Rara startete in der vergangenen Woche in 16 Ländern. Weitere sollen folgen. Rara arbeitet mit den vier großen Plattenlabels zusammen, mit Universal, Sony, Warner und EMI. (dapd)


Kommentieren


Schlagworte