Vanessa vertrieb Johnny Depp aus dem Paradies

Bei Hollywoods Vorzeigepaar soll der Haussegen schief hängen. Vanessa Paradis und Johnny Depp haben ihre Beziehung angeblich sogar vorerst auf Eis gelegt.

Los Angeles, Cannes – Ihre Beziehung war skandalfrei. Bei ihren gemeinsamen öffentlichen Auftritten gaben sie sich stets verliebt. Johnny Depp und Vanessa Paradis galten als Hollywoods glücklichstes Paar.

Nun sollen die Schauspieler, die seit 13 Jahren zusammen sind und zwei Kinder miteinander haben, getrennt sein - zumindest vorübergehend. Den Grund für die Krise glaubt das „Star“-Magazin zu wissen. Depp befände sich in der Midlife-Crises. Er trinke mehr als sonst und feiere sehr viele Partys. Auch Frauen sei der Star nicht abgeneigt.

In New York habe auf einer Party gleich mit mehreren weiblichen Gästen geflirtet. „Er hat sich benommen, als sei er Single“, zitiert das Magazin Augenzeugen. Vanessa Paradis hat der ausschweifende Lebensstil ihres Partners nun jedenfalls gereicht. Sie habe Depp vor die Tür gesetzt.

Bereits seit Monaten sollen die beiden getrennt voneinander leben. Paradis blieb mit den Kindern in Südfrankreich, während der Mime um die Welt reist, um seinen Film „The Rum Diarys“ zu promoten. Er dürfe erst wieder heimkommen, wenn er sich abreagiert habe, schreibt das Blatt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass Trennungsgerüchte kursieren. Im April war ein Foto aufgetaucht, das Johnny Depp küssend mit seiner Pressesprecherin gezeigt hatte. Er bestritt alle Fremdgeh-Gerüchte und Paradis sah den Kuss damals als freundschaftlich an. (TT.com)


Kommentieren