Lateinarbeit mit Promi-Telefonjoker: Bregenzer Schüler im Vatikan

19 Schüler aus Vorarlberg schrieben eine öffentliche Klausur - Josef Clemens, Toni Faber und Minister als Helfer.

Rom - Eine ungewöhnliche Lateinarbeit haben am Dienstag 19 Schüler aus Vorarlberg im Vatikan geschrieben: In den Vatikanischen Museen übersetzten die Schüler des Gymnasiums Sacre Coeur Bregenz-Riedenburg mit sechs Kollegen aus Liechtenstein lateinische Texte zum Thema Weihnachten und konnten sich bei Fragen via Mobiltelefon an Würdenträger aus dem Vatikan und Österreich wenden. Die öffentliche Schularbeit unter dem Motto „Puer natus est - ein Kind ist geboren“ wurde von der Österreichischen Botschaft am Heiligen Stuhl gemeinsam mit den Vatikanischen Museen und dem Österreichischen Kulturforum Rom organisiert.

Die Schüler der sechsten und siebenten Klasse übersetzten in Zweier-Gruppen zum einen liturgische Texte und mussten zum anderen einige Fragen zu Themen wie Kirche oder Kirchenjahr beantworten. Die Inanspruchnahme von prominenten „Telefonjokern“, wie Kurienbischof Josef Clemens, dem Wiener Dompfarrer Toni Faber, Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle (V) und dem österreichischen Botschafter am Heiligen Stuhl, Alfons Kloss, war von „Examinator“ Reinhard Peter nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Die Schüler ließen sich über Vokabeln beraten und bei Interpretationsfragen unterstützen. Die Helfer konnten ihrerseits Fragen an die Schüler richten, die um den Themenkomplex Weihnachten und Kirche kreisten. Die Schularbeit wurde an Ort und Stelle regulär benotet.

Bei der Aktion handelte es sich auch um eine Initiative, um die historische Rolle von Latein bei der Entwicklung der europäischen Sprachen zu würdigen und das Verständnis der lateinischen Messe zu fördern. Außerdem wollten die Organisatoren zum bevorstehenden Weihnachtsfest eine Botschaft des Friedens und der Harmonie übermitteln.

Die Veranstaltung fand im Museo Gregoriano Profano in den Vatikanischen Museen statt. Die Schüler erhielten unter anderem den Besuch des Generalsekretärs des Governatorats des Vatikanstaats, Giuseppe Sciacca. An der Aktion beteiligten sich auch Schüler des Gymnasiums „Formatio“ in Liechtenstein. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte