Chiles Fußball-Verband sperrt fünf Internationale nach Alkohol-Causa

Die Kicker wurden für jeweils zehn Länderspiele gesperrt. Prominentester Übeltäter: Juve-Kicker Arturo Vidal.

Santiago de Chile - Fünf chilenische Fußball-Internationale sind von ihrem Verband am Dienstag für je zehn Länderspiele gesperrt worden. Arturo Vidal (Juventus Turin), Jorge Valdivia (Palmeiras), Jean Beausejour (Birmingham City), Carlos Carmona (Atalanta Bergamo) und Gonzalo Jara (West Bromwich) hatten vor dem WM-Qualifikationsspiel in Uruguay Anfang November die Taufe von Valdivias Sohn mit viel Alkohol gefeiert. Sie waren danach mit Verspätung und betrunken ins Trainingscamp der Nationalmannschaft eingerückt.

Die Sperren betreffen nach Verbandsangaben sowohl die WM-Qualifikation als auch Freundschaftsspiele. Im Rennen um einen Startplatz bei der WM 2014 in Brasilien belegt Chile derzeit Platz fünf in der Südamerika-Qualifikation, allerdings beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Uruguay nur einen Punkt. Die nächsten Qualifikationsspiele bestreitet Chile auswärts gegen Bolivien und Venezuela. (APA)


Kommentieren


Schlagworte