Sojus-Rakete zur ISS gestartet - ESA-Astronaut Kuipers an Bord

Moskau - Mit drei Astronauten an Bord ist am Mittwoch eine russische Sojus-Rakete zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Sie hob a...

Moskau - Mit drei Astronauten an Bord ist am Mittwoch eine russische Sojus-Rakete zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Sie hob am Mittag wie geplant um 14.16 Uhr vom Raumfahrtzentrum Baikonur in Kasachstan ab. Am Freitag soll die Kapsel mit den drei Raumfahrern an der ISS andocken.

Der Russe Oleg Konenenko, der Amerikaner Don Pettit und ESA-Astronaut André Kuipers stoßen neu zur schon dreiköpfigen ISS-Besatzung hinzu. Die sechs sollen bis März zusammen im All arbeiten.

Derzeit besteht die ISS-Besatzung aus dem NASA-Astronauten Don Burton und den Russen Anton Schkaplerow and Anatoli Iwanischin. (dapd).


Kommentieren


Schlagworte