Acht Jahre Haft für italienischen Hooligan wegen Polizisten-Mord

Erst-instanzlich war der heute 22-jährige Hooligan zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Rom - Zu acht Jahren Haft ist am Mittwoch ein 22-jähriger Fußball-Fan in Catania wegen des Todes an einem Polizisten im Jahr 2007 verurteilt worden. Erstinstanzlich war er 2010 zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Der Hooligan, der am 2. Februar 2007 noch minderjährig war, soll mit anderen Ultras ein Waschbecken von den Toilettenanlagen des Angelo-Massimino-Stadions von Catania herausgerissen und es von den Tribünen geworfen haben, als das Derby Catania-Palermo im Gange war. Dabei wurde der Polizist Filippo Raciti getroffen.

Der Sicherheitsbeamte starb danach an seinen inneren Verletzungen. Für den Mord an Raciti war ein weiterer Hooligan bereits verurteilt worden. (APA)


Kommentieren


Schlagworte