Scharner erzielt den Siegtreffer, Liverpool protestiert leise

Das Spitzenduo aus Manchester gab sich am 17. Spieltag der Premier League keine Blöße.

London – Paul Scharner hat West Bromwich Albion einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf der englischen Fußball-Premier-League beschert. Der ÖFB-Teamspieler erzielte am Mittwoch den entscheidenden Treffer zum 3:2 für seinen Club auswärts gegen Newcastle United, womit sich West Brom in der Tabelle auf Rang zehn verbesserte.

An der Spitze blieb nach der 17. Runde alles beim Alten - Manchester City führt nach dem 3:0-Heimerfolg über Stoke City (Treffer durch Agüero/2 und A. Johnson) weiterhin zwei Punkte vor dem Stadtrivalen United, der sich auswärts gegen Fulham dank der Tore von Welbeck, Nani, Giggs, Rooney und Berbatow mit 5:0 durchsetzte.

Arsenal festigte durch ein 2:1 bei Aston Villa (Andreas Weimann auf der Bank) den fünften Rang. Der Ehrentreffer für den Club aus Birmingham durch Albrighton bedeutete das 20.000. Tor seit Beginn der Premier League in der Saison 1992/93. Giggs hatte kurz zuvor für das 19.999. Tor gesorgt - damit hat der Waliser in allen 20 Premier-League-Saisonen zumindest ein Mal getroffen.

Der FC Liverpool kam gegen Wigan nicht über ein 0:0 hinaus. Für Aufsehen sorgten die „Reds“ allerdings mit einer T-Shirt-Aktion vor dem Spiel, mit der sie gegen die Acht-Spiele-Sperre gegen Stürmer Luis Suarez protestierten. Der Uruguayer soll ManUtd-Kapitän Patrice Evra rassistsch beleidigt haben. (APA, tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte