Handel mit Morphin-Tabletten in NÖ aufgeflogen

45-Jähriger in U-Haft, zehn weitere Personen angezeigt.

© dpa

St. Pölten - Im Raum St. Pölten ist ein Handel mit morphinhältigen Tabletten aufgedeckt worden. Eine 46-Jährige steht im Verdacht, von September 2009 bis vergangenen Oktober 2.700 Stück Vendal und über 130 weitere verschiedene Tabletten erworben und an mindestens neun Personen knapp 500 davon verkauft zu haben. Zahlreiche Tabletten dürfte die Frau auch selbst konsumiert haben, so die Polizei am Donnerstag.

Einen Großteil der Drogen erhielt die Verdächtige von einem 45-Jährigen, der aufgrund einer Schmerztherapie täglich bis zu sieben Stück morphinhältige Tabletten verschrieben bekommen hat. Pro Stück bezahlte sie dem Mann angeblich 6,50 Euro und verkaufte die Suchtmittel dann um bis zu 20 Euro weiter, hieß es. Bei einer Hausdurchsuchung wurden bei der 46-Jährigen neben verschiedenen Tabletten auch etwa fünf Gramm Cannabis-Kraut gefunden.

Der 45-Jährige sei nicht geständig und befinde sich seit Ende Oktober in U-Haft, so die Polizei. Die Frau und die neun weiteren Personen hätten die Taten zugegeben und wurden angezeigt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte