Beim Hinauffahren eingeklemmt: Bub (5) in Lastenaufzug getötet

Tragischer Unfall in Niederösterreich: Ein fünfjähriger Bub wurde in einem Lastenaufzug eingeklemmt und dabei getötet. Er dürfte den Kopf aus dem Lift hinaus gestreckt haben.

Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Neunkirchen - In Pitten in Niederösterreich ist am Mittwochnachmittag ein fünf Jahre alter Bub in einem Lastenaufzug getötet worden. Das Kind erlitt einen Genickbruch. Es war eingeklemmt worden.

Der 32-jähriger Vater war damit beschäftigt, Brennholz vom Hof in einen Kellerraum zu räumen. Dafür ist im Wohnhaus ein Lastenaufzug eingebaut. Als der Mann mit seinem fünfjährigen Sohn vom Keller ins Erdgeschoß fahren wollte, dürfte der Bub unerwartet den Kopf über den Rand der Aufzugsplattform gesteckt haben. Er wurde zwischen der Bodenplatte und dem oberen Türrahmen der Zutrittstür zum Aufzugraum eingeklemmt.

Für das Kind gab es trotz rascher ärztlicher Hilfe keine Rettung mehr. Die Angehörigen mussten von einem Kriseninterventionsteam betreut werden, so die Polizei.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte