Wunsch-Weihnachten für Österreicher: Romantisches Fest

Besonders Junge legen Wert auf die Versammlung ihrer Lieben rund um den Christbaum.

Linz - So sieht das Wunsch-Weihnachten der Österreicher aus: Ein friedliches Fest mit der engeren Familie, gemütlich beisammen sitzen und Zeit füreinander haben. Das zeigt das Ergebnis einer Online-Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes „market“ Anfang November bei 504 Österreichern zwischen 16 und 65 Jahren. Besonders Junge legen Wert auf die Versammlung ihrer Lieben rund um den Christbaum.

72 Prozent aller Befragten wollen am 24. Dezember ein friedliches Fest mit der Familie. 69 Prozent ist es wichtig, Zeit füreinander zu haben. 65 wünschen sich die engere Familie um sich und gemütlich beisammen zu sitzen. market leitet aus dem Umfrageergebnis zudem Tipps für ein gelungenes Weihnachten ab. Männer sind demnach von Bräuchen wie Christbaum und Liedersingen deutlich weniger begeistert als Frauen. Die Jüngeren - männlich und weiblich - lieben das aber sehr. Daher: Die Durchführung solcher Rituale den Jüngeren überlassen und die älteren Herren der Schöpfung damit möglichst verschonen.

Die Unter-30-Jährigen sind auch besonders von gutem Essen und Trinken angetan. Also sie am besten gleich bei der Menüplanung einbinden. Weil sich 62 Prozent der Männer und 55 Prozent der Frauen zu Weihnachten eine Auszeit mit einer ordentlichen Portion Schlaf wünschen, wäre es klug, auch dafür Zeit einzuplanen. Schwierig dürfte es dagegen werden, die unterschiedlichen Vorlieben von Männern und Frauen unter einen Hut zu bringen. Denn fast jede zweite Frau hätte gerne Zeit für ein gutes Buch, aber nur jeder dritte Mann. 44 Prozent der Männer aber nur 25 Prozent der Frauen hätten gern „Zeit für guten Sex“.

Die Umfrage zeigt auch, dass ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung „weihnachtsmüde“ ist. 16 Prozent der Über-50-Jährigen sowie 13 Prozent der Frauen gaben an: „Weihnachten ist für mich keine besondere Zeit“. (APA)


Kommentieren


Schlagworte