US-Mimin Demi Lovato protestierte gegen Witz über Essstörungen

Stein des Anstoßes war für Lovato, die im vergangenen Jahr zur Behandlung von Essstörungen in einer Klinik war, das Zitat „Ich könnte dich auffressen, nun ja, wenn ich essen würde“.

New York – US-Schauspielerin Demi Lovato versteht keinen Spaß, wenn es um Essstörungen geht: Nachdem der amerikanische Fernsehsender Disney Channel in der Jugend-Show „Shake it Up“ einen Witz über Essprobleme gemacht hatte, kritisierte Lovato den Sender über den Nachrichtendienst Twitter - am Samstag schrieb ein Disney-Sprecher zurück, dass „beide Episoden so schnell wie möglich entfernt“ würden. Man habe nie die Absicht gehabt, das Thema auf die leichte Schulter zu nehmen.

Stein des Anstoßes war für Lovato, die im vergangenen Jahr zur Behandlung von Essstörungen in einer Klinik war, das Zitat „Ich könnte dich auffressen, nun ja, wenn ich essen würde“. Die 19-Jährige wunderte sich, dass „ausgerechnet eine Firma, die eine ihrer Schauspielerinnen durch den Druck einer Essstörung verloren hat“, solche Kommentare sende.

„Darüber macht man keine Witze“, so Lovato. Die Sängerin und Schauspielerin hatte in mehreren Disney Channel-Serien mitgespielt und wurde vor allem durch den Fernsehfilm „Camp Rock“ bekannt. (APA/dpa)


Kommentieren