50 New Yorker gehen mit dem „Eisbär-Club“ baden

Zu den Gitarrenklängen, die ein Weihnachtsmann dem lustigen Badevolk spielte, sprangen die Teilnehmer ins fünf Grad kalte Wasser.

New York – Rund 50 New Yorker Bürger sind am ersten Weihnachtstag einem Aufruf des „Eisbär-Clubs“ zum Baden im frostigen Atlantik gefolgt. Bei Lufttemperaturen um die fünf Grad und Wassertemperaturen um die acht Grad sprangen die Mutigen am Sonntag am Strand von Coney Island im Süden New Yorks ins Meer.

„Das macht Spaß“, sagte der 18-jährige Alex Birman, als er sich gerade trockenrieb. Sein Onkel sei Mitglied im Eisbär-Club - und er habe ihn zu der Aktion begleitet. Ein Weihnachtsmann mit Gitarre war gekommen, um den Badenden mit Liedern eine Freude zu machen. Für die Neujahrsfeier hat der Club schon einen neuen Badespaß angekündigt. Dazu erwartet er 300 Teilnehmer. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte