Obdachloser fing in Bozen Feuer und wurde lebensgefährlich verletzt

66-Jähriger auf Intensivstation - Untersuchungen der Polizei laufen.

Bozen - Bei einem tragischen Zwischenfall ist in der Nacht zum Montag ein 66-jähriger Obdachloser in Bozen lebensgefährlich verletzt worden. Der gebürtige Südtiroler hatte nach Angaben der Berufsfeuerwehr Bozen versucht, am Kornplatz Feuer zu machen. Dabei geriet seine Kleidung in Brand. Das Opfer musste in die Intensivstation des Bozner Krankenhauses eingeliefert werden.

Der Mann hatte auf dem Platz mitten in der Landeshauptstadt offenbar sein Quartier aufgeschlagen und wollte sich mit dem Feuer wärmen. Warum es zu dem Zwischenfall gekommen war, war zunächst unbekannt. Die Untersuchungen der Polizei waren im Laufen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte