Sportlerwahl: Djokovic setzt sich gegen Vettel und Nowitzki durch

Der serbische Tennis-Superstar erhielt 163 Stimmen und setzte sich damit deutlich vor F1-Champ Vettel durch.

Warschau - Zum achten Mal in Folge hat bei der traditionell von der polnischen Nachrichtenagentur PAP durchgeführten Wahl zu Europas „Sportler des Jahres“ ein Tennis-Spieler gewonnen. Novak Djokovic (163 Stimmen) setzte sich überlegen vor Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (121) und NBA-Champion Dirk Nowitzki (62) durch. Vettel erreichte damit wie im Vorjahr, als der Spanier Rafael Nadal gewonnen hatte, den zweiten Platz.

Bester österreichischer Athlet bei der unter 18 europäischen Agenturen, darunter auch die APA - Austria Presse Agentur, durchgeführten Wahl ist der dreifache Skisprung-Weltmeister Thomas Morgenstern. Österreichs Sportler des Jahres landete auf Rang 13. Als beste Dame klassierte sich Norwegens Langlauf-Star Marit Björgen auf dem vierten Platz.

54. PAP-Wahl zu „Europas Sportler des Jahres 2011“

1. Novak Djokovic (SRB/Tennis) 163 Punkte

2. Sebastian Vettel (GER/Formel 1) 121

3. Dirk Nowitzki (GER/Basketball) 62

4. Marit Björgen (NOR/Langlauf) 55

5. Federica Pellegrini (ITA/Schwimmen) 39

6. Petra Kvitova (CZE/Tennis) und Cristiano Ronaldo (POR/Fußball) je 35

8. Ivica Kostelic (CRO/Ski alpin) 33

9. Xavi (ESP/Fußball) und Roger Federer (SUI/Tennis) je 31

...

13. Thomas Morgenstern (AUT) 27

Die Gewinner seit 2000

2000 Inge de Bruijn (NED/Schwimmen)

2001 Michael Schumacher (GER/Formel 1)

2002 Michael Schumacher

2003 Michael Schumacher

2004 Roger Federer (SUI/Tennis)

2005 Roger Federer und Jelena Isinbajewa (RUS/Leichtathletik)

2006 Roger Federer

2007 Roger Federer

2008 Rafael Nadal (ESP/Tennis)

2009 Roger Federer

2010 Rafael Nadal

2011 Novak Djokovic (SRB/Tennis)


Kommentieren