Familienmitglieder am Weihnachtstag verprügelt

Als die Polizei eintraf, war er gerade dabei, die Möbel zu zerstören. Gegen den rabiaten Salzburger wurde die Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Salzburg – Keine frohe Weihnachten hat gestern, Sonntag, eine Familie in der Stadt Salzburg erlebt. Ein 35-jähriger Mann rastete während eines Streits mit seiner Mutter und seiner Schwester derart aus, dass er beide Frauen geschlagen haben soll. Als die Polizei eintraf, war er gerade dabei, die Möbel zu zerstören. Gegen den rabiaten Salzburger wurde die Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen, informierte am Montag die Polizei.

Beim Verlassen der Wohnung schlug der 35-Jährige noch gegen den Aufzug. Dann attackierte er die Polizisten, die ihn von weiteren Zornesausbrüchen abhalten wollten. Sie nahmen den Mann fest und brachten ihn in ein Polizeianhaltezentrum. Eine Polizistin erlitt bei der Amtshandlung am Fuß leichte Verletzungen. Der Mann wird wegen Körperverletzung und wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte