Bademantel von Grazerin in Flammen: 84-Jährige gestorben

Der Bademantel der betagten Dame hatte durch die Flamme einer am Wohnzimmertisch aufgestellten Kerze Feuer gefangen.

Graz, Wien – Jene 84 Jahre alte Grazerin, deren Bademantel am Abend des Christtages durch eine brennende Kerze Feuer gefangen hatte, ist am Montag, Stefanitag, ihren Brandverletzungen erlegen. Dies teilte das Landeskriminalamt Steiermark (LKA) mit.

Eine Haushaltshilfe sowie Verwandte der alten Dame hatten die Flammen zwar gelöscht, die Grazerin wurde am Sonntag noch ins AKH Wien geflogen, wo sie jedoch am Tag darauf an ihren Verletzungen starb. Hinweise auf Fremdverschulden konnten nicht ermittelt werden, so die Brandgruppe des LKA.

Der Bademantel der betagten Dame hatte durch die Flamme einer am Wohnzimmertisch aufgestellten Kerze Feuer gefangen, die Rekonstruktion des Geschehens durch die Kriminalisten ergeben hatte.

Die Frau war brennend ins Freie gelaufen und hatte um Hilfe geschrien. Eine anwesende Haushaltshilfe versuchte mit Wasser zu löschen, der Sohn und der Enkel der Grazerin konnten schließlich laut Polizei das Feuer durch Umwickeln mit einem Pullover ersticken.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die Pensionistin war dann von den alarmierten Rettungskräften erstversorgt und mit einem Notarztwagen in das LKH Graz gebracht worden, bevor die mit dem Rettungshubschrauber ins AKH Wien geflogen wurde. (APA)


Kommentieren


Schlagworte