Adventskranz fing Feuer: Katzen schlugen Alarm

In der Nacht zu Dienstag retteten zwei Hauskatzen ihren Besitzerinnen offenbar das Leben. Heruntergebrannte Kerzen hatten den Brand ausgelöst.

Klagenfurt – Zwei Hauskatzen sollen in der Nacht auf Dienstag gegen 3.00 Uhr ihren Klagenfurter Besitzerinnen - einer 59 Jahre alten Frau und ihrer erwachsenen Tochter - vermutlich das Leben gerettet haben. Die Tiere sollen laut ORF Kärnten die schlafenden Frauen in ihrem Haus im Stadtteil Welzenegg aufgeweckt haben, nachdem wegen eines Adventkranzbrandes starker Rauch entstanden war. Mutter und Tochter konnten sich so in Sicherheit bringen.

Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt und Polizei bestätigten gegenüber der APA einen Einsatz wegen eines abgebrannten Adventkranzes. Es musste jedoch kein Feuer mehr gelöscht werden, als die Feuerwehrleute zum Einsatzort in der Edisonstraße kamen: „Die Kameraden haben nur zur Sicherheit noch Aufnahmen mit der Wärmebildkamera gemacht, lüfteten die Wohnung und gaben Entwarnung. Zu löschen war nichts mehr“, sagte ein Feuerwehrmann. Heruntergebrannte Kerzen hatten den Adventkranz zum Schwelen gebracht. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte