Profiboxer Krasniqi hängt seine Handschuhe an den Nagel

Der 40-jährige zieht sich aus dem aktiven Boxsport zurück und kümmert sich künftig um junge Boxtalente.

Stuttgart - Profiboxer Luan Krasniqi hat seine Karriere beendet. Das gab der 40-Jährige am Donnerstag auf seiner Internetseite bekannt. „Ich werde mich aus dem aktiven Boxsport zurückziehen. Meine Erfahrung werde ich in die Beratung und Förderung von jungen Talenten einsetzen und als Experte natürlich auch auf dem Bildschirm weiter für Euch da sein“, erklärte der in Rottweil lebende Sohn kosovo-albanischer Eltern in einem offenen Brief an seine Fans.

Höhepunkt seiner Karriere war der WM-Kampf am 28. September 2005 gegen den Amerikaner Lamon Brewster, in dem Krasniqi als bislang letzter Deutscher nach dem Schwergewichts-Titel griff. Trotz einer starken Leistung musste er in der neunten Runde aufgeben. Krasniqi bestritt während seiner Laufbahn 35 Profikämpfe, von denen er 30 gewann, vier verlor und einen mit einem Unentschieden beendete. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren