Deutsche bei Verkehrsunfall in Salzburg lebensgefährlich verletzt

Die Frau wurde an der Ennstalstraße zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter eingeklemmt.

Symbolfoto.
© boehm

Radstadt – Eine 51-jährige Urlauberin aus Chemnitz (deutsches Bundesland Sachsen) schwebt nach einem Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Radstadt (Bezirk St. Johann im Pongau/Salzburg) in Lebensgefahr. Die Frau wurde am Freitagnachmittag laut Sicherheitsdirektion Salzburg an der Ennstalstraße zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter eingeklemmt.

Die Deutsche war Mitglied einer fünfköpfigen Gruppe, die von Schladming kommend in Richtung Radstadt unterwegs war. Ihr 50-jähriger Lebensgefährte blieb im Bereich der Bushaltestelle an der Abzweigung zur Mandlbergstraße stehen und montierte Schneeketten.

Eine 48-jährige Frau aus Schwanberg in der Steiermark (Bezirk Deutschlandsberg) kam mit ihrem Pkw näher und verlor auf der glatten Fahrbahn bei einem Bremsmanöver hinter einer Kolonne die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Sie schlitterte auf die rechte Seite der Fahrbahn und krachte in die Frau und gegen das Auto. Die Deutsche wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus Schladming gebracht. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte