Pkw in Kärnten von Zug erfasst - Deutscher Lenker blieb unverletzt

Der Lenker blieb - ebenso wie der Lokführer und der einzige Fahrgast des Zuges - unverletzt.

Klagenfurt – Ein 42 Jahre alter Autofahrer aus Deutschland ist am Freitagabend mit seinem Pkw an einer Eisenbahnkreuzung bei Jening (Bezirk Hermagor) in Kärnten von einem Personenzug erfasst worden. Der Lenker blieb - ebenso wie der Lokführer und der einzige Fahrgast des Zuges - unverletzt.

Der Pkw wurde laut Polizei beim Anprall etwa 20 Meter weit in ein Feld geschleudert. Am Auto entstand Totalschaden, die Zuggarnitur wurde leicht beschädigt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte