Franz Welser-Möst dirigiert Neujahrskonzert 2013

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker wird 2013 zum zweiten Mal vom Franz Welser-Möst geleitet werden. Dies gaben die Philharmoniker am Samstag bekannt. Der Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper folgt damit auf Mariss Jansons, der am Sonntag die Neujahrskonzert-Ausgabe 2012 dirigieren wird.

Wie Philharmoniker-Vorstand Clemens Hellsberg betonte, erfolgte die Einladung „sowohl aufgrund des überzeugenden künstlerischen Erfolges des von Franz Welser-Möst geleiteten Neujahrskonzerts 2011 als auch in Würdigung der glänzenden Zusammenarbeit auf philharmonischer Ebene und in der Wiener Staatsoper“.

Welser-Möst hatte 1985 sein Debüt bei den Salzburger Festspielen gegeben, ein Jahr später hob die internationale Karriere des am 16. August 1960 geborenen Linzers mit dem Debüt-Konzert beim London Philharmonic Orchestra an, dessen Musikdirektor er in Folge von 1990 bis 1996 wurde. In den USA dirigierte er erstmals 1989 beim Saint Louis Symphony Orchestra. An der Zürcher Oper stand er erstmals 1992 am Pult und brachte als Musikdirektor (ab 1995) 27 Neuproduktionen hervor. Seit September 2010 ist er Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte