Kitzbüheler Müll kommt nach Brixen

Kitzbühel, Brixen – Der Müll aus dem Abwasser- und Abfallverband Großache Süd wird nicht mehr nach Oberndorf gebracht. Dieser wird seit dem ...

Kitzbühel, Brixen –Der Müll aus dem Abwasser- und Abfallverband Großache Süd wird nicht mehr nach Oberndorf gebracht. Dieser wird seit dem Jahreswechsel nun nach Brixen transportiert. Bisher war die Firma Sita aus Deutschland mit dem Umladen des Unrats beauftragt. Eine Neuausschreibung der Umladestation und der Übernahme, Transport und Behandlung des kommunalen Haus- und Sperrmülls wurde notwendig, da die Verlängerungsoption mit der Firma Sita Deutschland am 31.12.2011 endete. Übernommen wird die Aufgabe nun von der Firma Daka Ost, diese betreibt in der Schermer Schottergrube in Brixen eine Umladestation.

Im Abwasser- und Abfallverband Großache Süd sind die Gemeinden Kitzbühel, Jochberg und Aurach zusammengefasst. Die Bürger werden von der Umstellung der Anlieferung nach Birxen nichts spüren.

Über das Jahr 2011 zieht der Abwasser- und Abfallverband eine positive Bilanz. So wurden in die Kläranlage 44.000 Euro investiert. Die Anlage wurde damit auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Gelöst werden konnte auch die Problematik mit der Oberflächenentwässerung für die 3570 m² große Asphaltfläche bei der Kompostieranlage. Dies konnte mit einem 45 m³ großen Retentionstank gelöst werden. Die Ableitung des Überwassers erfolgt zudem nicht mehr Richtung Bundesstraße sondern Richtung Süden in ein bestehendes Gerinne. (aha)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren