Lawinen bescherten Verkehrschaos am Reschen

Nauders war am Wochenende nur noch über Südtirol erreichbar. Baubezirksamt bestätigt Notwendigkeit für den Bau der Niklasgalerie.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Helmut Wenzel

Nauders –Von den Lawinenabgängen am Wochenende massiv betroffen war der An- und Abreiseverkehr in der Reschenregion. Wuchtige Lawinen haben die Reschenstraße unweit der Festung Finstermünz und auch die Engadiner Straße verlegt. Damit war die Reschenregion nur über den Vinschgau erreichbar.

Mit den Straßensperren waren die an- und abreisenden Gäste ebenso konfrontiert wie die Vermieter in Nauders. Bei der Polizei und im Tourismusbüro liefen die Telefone heiß. „Es war Chaos“, bringt BM Robert Mair die Situation auf den Punkt. Er habe auch tumultartige Szenen unter den Urlaubern in der kilometerlangen Warteschlange beobachtet. Für Mair, Vorsitzender der Lawinenkommission, gab es am Samstag keine Verschnaufpause: „Die Lawine unweit der Festung Nauders geht alle zwei bis drei Jahre ab. Diesmal war sie so heftig wie schon lange nicht mehr.“ Die Schneemassen rissen ganze Bäume mit in die Tiefe, die Leitplanken der Reschenstraße wurden kräftig demoliert. Um weitere Gefahrenbereiche entlang der Reschenroute zu entschärfen, habe man einige Lawinen vom Hubschrauber aus abgesprengt, schildert der Bürgermeister. „Über notwendige Schutzbauten ist die Landesbaudirektion längst informiert“, stellt Mair fest.

Das kann Günther Heppke, Leiter des Baubezirksamtes Imst, nur bestätigen: „Im Bereich der Festung Nauders fehlt noch eine Galerie.“ Es handle sich um das zumindest angedachte Projekt Niklasgalerie. „Die genaue Trasse wird man nach diesen Lawinenabgängen neu überprüfen müssen“, stellt der Chef des Baubezirksamtes fest. Ob und wie rasch diese Galerie gebaut wird, sei allerdings eine politische Entscheidung.

Ein Mosaik zum Ausbau der Sicherheit auf der Reschenstraße wird laut Heppke dennoch realisiert: „Fix ist heuer der Bau der 116 Meter langen Tschingelsgalerie. Die Arbeiten beginnen im März.“

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren