Witwen Bin Ladens zu je eineinhalb Monaten Gefängnis verurteilt

Wegen illegalen Aufenthalts in Pakistan hat ein Gericht die drei Witwen von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden zu je eineinhalb Monaten Gefängnis...

  • Artikel
  • Diskussion

Wegen illegalen Aufenthalts in Pakistan hat ein Gericht die drei Witwen von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden zu je eineinhalb Monaten Gefängnis verurteilt. Zugleich forderten die Richter die Regierung in Islamabad auf, „so schnell wie möglich“ die Rückführung der Frauen in ihre Heimatländer in die Wege zu leiten, wie ihr Anwalt Muhammad Aamir am Montag sagte. Dieselbe Strafe erhielten demnach auch zwei Töchter des getöteten Chefs des Terrornetzwerks.

Die fünf Frauen waren bei dem Einsatz eines US-Kommandos in der Garnisonsstadt Abbottabad am 2. Mai 2011 festgenommen worden, bei dem Bin Laden getötet worden war. Sie müssen laut dem Urteil auch 10.000 Rupien (rund 82 Euro) Strafe zahlen. Die jüngste Frau Bin Ladens, Amal Abdulfattah, stammt aus dem Jemen. Die beiden anderen Witwen sind aus Saudi-Arabien. (APA/AFP)


Kommentieren


Schlagworte