Tierischer Snack machte Passagierin Qantas-Flug madig

Maden in ihrem Snack haben einer Passagierin der australischen Airline Qantas den Flug madig gemacht. Wie die 42-jährige Australierin Victor...

  • Artikel
  • Diskussion

Maden in ihrem Snack haben einer Passagierin der australischen Airline Qantas den Flug madig gemacht. Wie die 42-jährige Australierin Victoria Cleven am Montag der Zeitung „Herald-Sun“ berichtete, hatte sie auf einem Flug von Los Angeles nach Melbourne am vergangenen Donnerstag eine Packung Studentenfutter voller Maden erwischt.

Sie habe die Tiere zunächst nicht bemerkt, da die Kabine abgedunkelt gewesen sei, berichtete Cleven. Erst als sie sich über den seltsamen Geschmack wunderte, schaltete sie nach eigenen Angaben das Licht über ihrem Platz ein und sah, wie die Maden aus der Packung mit den Nüssen und Rosinen quollen. „Ich war sprachlos, mir wurde sofort schlecht“, sagte sie. Zwei weitere Packungen, die Clevens 15-jähriger Sohn daraufhin zur Kontrolle besorgte, waren ebenfalls voller Maden. Die Fluglinie Qantas entschuldigte sich nach eigenen Angaben bei der 42-Jährigen und leitete eine Untersuchung ein.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte