Piraten sind Grünen in Deutschland auf den Fersen

  • Artikel
  • Diskussion

Die Piratenpartei in Deutschland ist einer Umfrage zufolge weiter auf dem Vormarsch. Nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl im Saarland schnellten die Piraten bei einer am Dienstag veröffentlichten Forsa-Umfrage zufolge deutschlandweit um fünf Punkte auf zwölf Prozent hoch. Damit liegen sie nur noch knapp hinter den Grünen, die einen Punkt auf 13 Punkte abgaben.

Forsa-Chef Manfred Güllner zufolge ist das gute Abschneiden auf den Erfolg im Saarland zurückzuführen, bei der die Piraten aus dem Stand 7,4 Prozent holten. Nach dem Erfolg in Berlin sind die Piraten damit nun in zwei Landesparlamenten vertreten.

Zulauf erhielten die Piraten von allen Parteien, sagte Güllner dem Magazin „Stern“, das zusammen mit dem Fernsehsender RTL die Umfrage in Auftrag gab. „Sie sind keine Klientelpartei, sondern quasi eine Volkspartei im Mini-Format.“ Bei den etablierten Parteien gab die Union einen Punkt auf 35 Prozent und die SPD ebenfalls einen Punkt auf 25 Prozent ab.

Obwohl die FDP mit ihrem Nein zu staatlichen Hilfen für die Angestellten der insolventen Drogeriekette Schlecker punkten konnte, verlor die um ihre Existenz ringende Partei wieder an Wählergunst. Sie fiel um einen Punkt auf drei Prozent und würde damit weiterhin nicht wieder in den Bundestag einziehen. Die Linken lagen der Umfrage zufolge unverändert bei neun Prozent.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte