Schwerer Unfall auf Ostautobahn

  • Artikel
  • Diskussion

Ein schwerer Verkehrsunfall hat Mittwoch früh die Ostautobahn (A4) in Wien lahmgelegt. Auf Höhe Abfahrt Schüttelstraße war laut ÖAMTC ein Pkw frontal in einen Betonmasten gekracht, der Lenker erlitt schwere innere Verletzungen. Die Richtungsfahrbahn Wien musste wegen der Landung des Notarzthubschraubers Christophorus 9 für rund eine Stunde gesperrt werden. Es bildete sich erheblicher Rückstau.

Gegen 6.00 Uhr dürfte der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Der 34-jährige Mann aus Korneuburg prallte bei der Stadionbrücke mit seinem Auto frontal gegen einen Betonmasten. Er musste noch an der Unfallstelle von den Rettungskräften stabilisiert werden und wurde anschließend ins Lorenz Böhler-Unfallkrankenhaus geflogen, so der ÖAMTC.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte