Papst bekam zweieinhalb Meter großes Osterei geschenkt

Das 250 Kilogramm schwere Ei aus Schokolade ziert nun die Bühne der Audienzhalle des Kirchenoberhauptes.

  • Artikel
  • Diskussion

Rom - Papst Benedikt XVI. hat am Mittwoch während der Generalaudienz ein zweieinhalb Meter hohes und 250 Kilogramm schweres Osterei aus Schokolade geschenkt bekommen. Das riesige Ei wurde auf die Bühne der Audienzhalle gestellt. „Frohe Ostern an alle“, rief das Oberhaupt der katholischen Kirche Tausenden von Gläubigen zu, die zur Generalaudienz in den Vatikan gekommen waren.

Das Ei stammt von einem Konditormeister aus der Nähe der norditalienischen Stadt Cremona, Antonio Scopelliti, der für seine Kreationen bereits öfters für Schlagzeilen gesorgt hat. Um das neue Jahrtausend zu feiern, hatte er der Stadt Cremona am 1. Jänner 2000 ein 1.000 Kilo schwerer Weihnachtskuchen geschenkt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte