Nach Sturz in Biotop: Mädchen öffnete die Augen

  • Artikel
  • Diskussion

Ein zweijähriges Mädchen, das am Freitag von seinem Vater leblos in einem Biotop in Bocksdorf (Bezirk Güssing) entdeckt worden ist, hat am Mittwoch, nachdem es von der Beatmungsmaschine genommen wurde, kurz die Augen aufgeschlagen. Das teilte die Pressesprecherin des Grazer Landeskrankenhauses, Simone Pichler, auf Anfrage der APA mit. Die Ärzte zeigten sich über den Verlauf „sehr zufrieden“.

„Das Mädchen ist exturbiert worden. Es atmet normal und selbstständig und hat einen halbwegs stabilen Kreislauf“, so Pichler. Gesprochen habe die Zweijährige noch nicht.

Das Kind hatte am Freitag unbemerkt das Elternhaus in der burgenländischen Gemeinde verlassen und war im Garten in das Biotop gestürzt. Am Dienstag wurde das Mädchen schrittweise aus dem künstlichen Tiefschlaf geholt und eine Magnetresonanz-Untersuchung vom Gehirn durchgeführt.

3x Weber-Grill und 10x Just Spices Gewürzbox zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte