Band „Wir sind Helden“ pausiert auf unbestimmte Zeit

Die erfolgreiche deutsche Popband Wir sind Helden macht vorerst Schluss. Die Gruppe um Sängerin Judith Holofernes hat sich aber ein Hintertürchen offen gelassen.

  • Artikel
  • Diskussion

Wien - Die deutsche Popband Wir sind Helden, die 2003 mit ihrem Debüt „Die Reklamation“ und der dazugehörigen Single „Guten Tag“ auf der Bildfläche erschienen ist und sich sehr erfolgreich positioniert hat, macht vorerst Schluss. Wie die Gruppe um Sängerin Judith Holofernes auf ihrer Webseite bekannt gab, soll es aber nur eine Pause „auf unbestimmte Zeit“ sein. Sie hätten festgehalten an einem „immer unmöglicher werdenden Unterfangen“ und seien jetzt „erst mal raus“.

„Schönes aus unserer Ecke“ soll es von den vier Musikern aber weiterhin geben, wenn auch in anderen Konstellationen. Wobei sich Wir sind Helden ein Hintertürchen offen halten: Sie werden von sich hören lassen, „sogar zu viert, vielleicht, irgendwann“, heißt es im Beitrag. Das bis dato letzte Studioalbum der Band, „Bring mich nach Hause“, erschien 2010 und belegte wie auch schon „Von hier an blind“ (2005) Platz Eins der heimischen und deutschen Albumcharts. (APA)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren