Auto fing bei Zerlegearbeiten in NÖ Feuer: 37-Jähriger verletzt

Der 37-Jährige erlitt Verbrennungen an der linken Hand.

  • Artikel
  • Diskussion

Amstetten – Bei einem Brand im Mostviertel, der am Mittwochnachmittag beim Zerlegen eines Autos entstand, ist ein 37-Jähriger verletzt worden. Der Mann war in einer Werkstatt in Wallsee (Bezirk Amstetten) damit beschäftigt, ein abgemeldetes Fahrzeug für die Verschrottung auseinanderzunehmen, als bei Arbeiten mit der Bohrmaschine am Benzintank der auslaufende Treibstoff plötzlich Feuer fing. Kurz darauf stand der Pkw in Vollbrand, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Der 37-Jährige erlitt dabei Verbrennungen an der linken Hand. Die Werkhalle und drei darüber befindliche Wohnungen wurden durch den Rauch stark beschädigt. Die Bewohner mussten in Ersatzquartiere gebracht werden. (APA)


Kommentieren


Schlagworte