Eier suchen im Schnee: Zu Ostern kehrt der Winter nach Tirol zurück

Ausgerechnet zu Ostern macht der April seinem Image als unzuverlässiger Wettermonat alle Ehre. Von Regen über Schnee und Sonnenschein ist am verlängerten Wochenende alles drin. Vor allem am Ostersonntag muss man sich wieder warm anziehen: Experten erwarten einen „Wintereinbruch“.

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck - „April, April, der macht, was er will.“ Wenn man sich die Wetterprognose für das kommende Osterwochenende anschaut, dann wird sich dieser Spruch wohl wieder einmal bewahrheiten.

Die Meteorologen sagen für die Feiertage äußerst wechselhaftes Wetter voraus. Sogar weiße Ostern soll es geben. „Es schaut alles andere als rosig aus“, sagt Werner Troger von „meteo experts“. Regnerisch und kühl wie am Donnerstag, dürfte es auch am Karfreitag und am Samstag sein. Doch damit nicht genug. Die Hoffnung auf einen Osterausflug bei frühlingshafter Atmosphäre stehen nämlich nicht gut. Ganz im Gegenteil: Es wird sukzessive kälter – speziell in der Nacht auf Sonntag.

„Man muss damit rechnen, dass es am Sonntag in Teilen Tirols zu einem richtigen Wintereinbruch kommen wird“, prognostiziert Wetterexperte Troger. Schnee bis in die Täler sei möglich - vor allem im Raum Kössen, Kitzbühel, Seefeld, im Außerfern oder im Achenseegebiet. Auch Innsbruck könnte sich am Ostermorgen leicht angezuckert präsentieren. „Die Kinder werden die Ostereier heuer vielerorts im Schnee suchen müssen“, scherzt Troger. Zum Glück sind diese aber bunt...

Generell werde es ein windiger und ungemütlicher Feiertag mit Höchsttemperaturen im einstelligen Plusbereich. Doch damit ist der „Spuk“ auch wieder vorbei.

Wetterumschwung ab Montag

Nach einer kalten Nacht wird es Montagfrüh zwar ziemlich frostig bei Temperaturen von teilweise unter Null Grad, aber zumindest der zweite Osterfeiertag soll sich dann von seiner besten Seite zeigen. „Der Trend geht steil bergauf. Die Sonne setzt sich in Szene und es wird deutlich wärmer. Temperaturen von bis zu 13 Grad sind möglich“, lautet die Prognose von Troger.

Der Dienstag wird schließlich noch wärmer und schöner. Föhniger Südwind kommt auf und die Temperaturen steigen sogar auf über 15 Grad.

„Früher schön“ am Gardasee

Auch bei einem Kurzurlaub über Ostern am Gardasee kann man - vor allem in den ersten Tagen - nicht mit optimalem Wetter rechnen. Am Freitag und Samstag herrschen wechselhafte Bedingungen mit Regen und „frischem“ Wind. „Es wird aber natürlich nicht so extrem wie bei uns. Im Gegensatz zu Nordttirol wird es in dieser Region aber schon am Sonntag richtig schön“, prophezeit Troger. (tt.com)

Aktuelle Wetterprognose unter: http://wetter.tt.com


Kommentieren


Schlagworte