Chef von mexikanischer Killerbande in den USA verurteilt

Washington (APA/AFP) - Ein Gericht im US-Bundesstaat Texas hat den Chef einer Killerbande des mexikanischen Drogenkartells Juarez zu lebensl...

  • Artikel
  • Diskussion

Washington (APA/AFP) - Ein Gericht im US-Bundesstaat Texas hat den Chef einer Killerbande des mexikanischen Drogenkartells Juarez zu lebenslanger Haft verurteilt. Jose Antonio Acosta Hernandez alias „El Diego“ habe sich in zahlreichen Anklagepunkten schuldig bekannt, darunter Mord, Waffendelikte, Drogenhandel und Geldwäsche, wie das US-Justizministerium am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte. US-Vertretern zufolge gestand der 34-Jährige, die Ermordung von mehr als 1.500 Menschen in Auftrag gegeben zu haben.

Acosta Hernandez war der Chefs der Bande „La Linea“, die für das Juarez-Drogenkartell arbeitet. Er war im August nach einer Schießerei in Mexiko festgenommen worden und wurde schließlich in die USA ausgeliefert.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren