Hilfe aus dem Zillertal für Straßenkinder

Hippach – Anderen eine Brücke bauen, damit notleidenden Mitmenschen geholfen werden kann – diesen Vorsatz haben sich auch die Schüler und Le...

  • Artikel
  • Diskussion

Hippach –Anderen eine Brücke bauen, damit notleidenden Mitmenschen geholfen werden kann – diesen Vorsatz haben sich auch die Schüler und Lehrer der NMS-Hauptschule Hippach, Mitglieder der Feuerwehr Schwendau und der Fundgrube Schwendau gesetzt.

Bei einer Frühjahrssammelaktion des Projektes „Brücken bauen“ werden in der Zillertaler Gemeinde Hippach Hilfsgüter für Menschen aus Satu Mare in Rumänien gesammelt. Der strenge Winter hat den vielen bedürftigen Menschen dort stark zugesetzt. Auch mit der Weihnachtspaketaktion (die Tiroler Tageszeitung berichtete) konnte vielen Kindern und Familien Freude bereitet werden.

Damit die Menschen in Rumänien auch weiterhin Hilfe erfahren, veranstaltet das Brücken-Bauen-Team der NMS Hippach am Freitag, 13. April, und Samstagvormittag, 14. April, eine Sammlung. Bettwäsche, Sommer- und Winterbekleidung werden ebenso dankend angenommen wie Haushaltsartikel und Kleinmöbel.

Die Sammelstelle bei der Schule in der Lindenstraße ist am Freitag von 17.30 bis 19 Uhr und am Samstag von 8.30 bis 11 Uhr geöffnet. Informationen erteilen Regina Tipotsch (0664/2018458) und Rita Lechner- Dreier (0664/4861072; ab 16 Uhr). Es wer den auch noch Helfer für die Sammlung gesucht. (TT, saku)


Kommentieren