Griechische Senioren verklagen den Staat

Athen – Eine Witwe und ein Pensionist haben den griechischen Staat wegen ihrer Verluste als Folge des Schuldenschnitts verklagt. Die 76-jähr...

  • Artikel
  • Diskussion

Athen –Eine Witwe und ein Pensionist haben den griechischen Staat wegen ihrer Verluste als Folge des Schuldenschnitts verklagt. Die 76-jährige Frau wolle laut einem Gerichtssprecher 200.000 Euro zurück, die sie in Staatsanleihen angelegt habe und die nun nur noch die Hälfte wert seien. Der Pensionist habe einen Verlust von etwa 4000 Euro geltend gemacht. Wegen des Schuldenschnitts haben Anleger im Schnitt drei Viertel ihrer Investments abschreiben müssen.

Die griechischen Pensionisten wurden von der Krise besonders hart getroffen, sie haben in den vergangenen zwei Jahren im Schnitt rund ein Viertel ihrer Pension verloren. Nach dem Selbstmord eines Pensionisten am Mittwoch ist es in Athen in den vergangenen Tagen zu gewalttätigen Protesten gekommen. (APA, Reuters)


Kommentieren


Schlagworte