Spanien schließt Finanzhilfe durch EU aus

  • Artikel
  • Diskussion

Spanien hat eine Rettung durch seine Euro-Partner ausgeschlossen. „Wir haben nicht darum gebeten, das liegt nicht auf dem Tisch“, sagte Wirtschaftsminister Luis de Guindos. „Das wäre der denkbar schlimmste Ausgang, es wäre unser allerletztes Mittel. Spanien darf seine Autonomie in der Wirtschaftspolitik nicht verlieren“, fügte er hinzu.

Seit einer Anleihe-Auktion in dieser Woche muss die viertgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone wieder höhere Zinsen am Kreditmarkt bezahlen, um ihre Schulden zu finanzieren. Die Rendite auf zehnjährige spanische Staatsanleihen stieg um 14 Basispunkte auf 5,86 Prozent. Der Risikoaufschlag auf entsprechende deutsche Papiere durchbrach am Donnerstag erstmals seit Dezember wieder die Marke von 400 Basispunkten.

Die steigenden Kosten haben die Sorgen geschürt, Spanien könne seine Schulden nicht wie geplant abbauen und brauche dafür wie Griechenland, Irland und Portugal internationale Hilfe.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte