Hyundai zeigt neue Santa-Fe-Generation

Auf der New York International Auto Show präsentierten die Koreaner die nächste Generation des großen, beliebten Sports Utility Vehicles.

  • Artikel
  • Diskussion

Sie hat nicht die Bedeutung des Genfer Autosalons, dennoch hat die New York International Auto Show einige Weltpremieren anzubieten. Unter ihnen findet sich beispielsweise ein neues Elektrofahrzeug (LE Concept) der Nissan-Nobelmarke Infiniti. Ebenfalls neu ist die nächste Santa-Fe-Generation von Hyundai. Das größere SUV zitiert die aktuelle Formensprache der Koreaner – namens „Fluidic Sculpture“.

Für den Europa-Start, voraussichtlich 2013, zieht Hyundai drei Antriebsarten in Erwägung, darunter einen neu entwickelten Zweiliter-Vierzylinder-Turbodiesel, der eine Leistung von 150 PS aufweist und 155 Gramm CO2 je Kilometer emittiert. Sein Nenndrehmoment ist passabel mit 382 Newtonmetern. Den bekannten 2,2-Liter-Selbstzünder überarbeiten die Koreaner eigens für den Santa Fe. Er buhlt mit 200 PS und einem Drehmomentmaximum von 431 Newtonmetern um Kundschaft (CO2-Emission: 145 g/km). Auch einen Benziner gibt es: einen 2,4-Liter-Direkteinspritzer mit 193 PS und einem CO2-Ausstoß von 197 g/km.

Allradantrieb ist optional, zudem ist ein Sechsgang-Handschalter Basis. Auf Wunsch gibt es für die beiden stärkeren Motorisierungen eine Sechsgang-Automatik.

Lenkung, Fahrwerk und Bremsen werden auf den europäischen Markt abgestimmt, verspricht der Hersteller. Der lässt außerdem wissen, dass eine Reihe von neuen Fahrerassistenzsystemen für den Santa Fe vorgesehen sind: Darunter finden sich eine radargesteuerte, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage und die Einparkhilfe Smart Parking Assist System. Den Komfort erhöht auf Wunsch ein Panorama-Hub-/Schiebeglasdach. (hösch)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte