Karfreitag klingt in Rom mit Kreuzweg-Andacht aus

  • Artikel
  • Diskussion

Christen in aller Welt gedenken am Karfreitag der Kreuzigung Jesu vor rund 2.000 Jahren. In Jerusalem gingen laut Kathpress Tausende in dichtem Gedränge die traditionellen 14 Stationen seines Leidensweges auf der Via Dolorosa durch die Altstadt nach. Ein weiterer Höhepunkt war die traditionelle Kreuzweg-Andacht mit Papst Benedikt XVI., die am Abend vor dem Kolosseum in Rom stattfand.

Der Papst hat in diesem Jahr Meditationen zum Thema Familie in den Mittelpunkt seiner Kreuzweg-Andacht gerückt. Die abendliche Zeremonie mit dem Papst an Roms Wahrzeichen gilt als besonders ergreifend - Tausende Gläubige, Pilger und Touristen verfolgen sie jedes Jahr. Zuvor hatte das 84-jährige Kirchenoberhaupt am Nachmittag die Karfreitagsliturgie im Petersdom abgehalten.

In Jerusalems Altstadt hatten am Freitag zahlreiche Gläubige bei ihrer traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa den Leidensweg Jesu nachempfunden. Jesus wurde nach christlichem Glauben am Karfreitag verurteilt und auf dem Hügel Golgatha gekreuzigt. 14 Stationen auf dem Leidensweg markieren die Stellen, an denen er unter dem Gewicht des schweren Holzkreuzes zusammenbrach. Landesweit rief Israel für die Armee die zweithöchste Alarmstufe aus. Grund ist, dass zeitgleich zu den Osterfeierlichkeiten am Freitagabend das jüdische Pessach-Fest beginnt, das an die Befreiung des Volkes Israel aus Ägypten erinnert.

Erstmals seit mehr als 50 Jahren wird unterdessen in Kuba der Karfreitag als Feiertag begangen. Präsident Raul Castro hatte auf persönliche Bitte von Papst Benedikt XVI. bei dessen Besuch Ende März den Karfreitag zum nationalen Feiertag erklärt. Die Regelung gilt zunächst nur ausnahmsweise. Auf den Philippinen ließen sich auch heuer am Karfreitag mehr als 20 Personen ans Kreuz nageln, um das Leiden von Jesus Christus nachzuerleben. Rund 3.000 Einheimische und Touristen verfolgten die traditionellen Kreuzigungen in einem Dorf nördlich von Manila. Helfer nehmen die Menschen nach einigen Minuten wieder von den Kreuzen ab.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte