US-Kampfjet stürzte in Wohnkomplex: Mindestens sieben Verletzte

Washington (APA/dpa) - Ein US-Kampfjet ist am Freitag mitten in eine Wohnanlage im Bundesstaat Virginia gestürzt und hat schwere Verwüstunge...

  • Artikel
  • Diskussion

Washington (APA/dpa) - Ein US-Kampfjet ist am Freitag mitten in eine Wohnanlage im Bundesstaat Virginia gestürzt und hat schwere Verwüstungen angerichtet. Mindestens sieben Menschen wurden verletzt, wie der örtliche Feuerwehrchef Tim Riley am späten Nachmittag (Ortszeit) - Stunden nach dem Unfall - auf einer Pressekonferenz mitteilte. Allerdings hielt die Suche nach möglichen Opfern zu diesem Zeitpunkt noch an.

Vier der Verletzten seien im Krankenhaus, darunter der Pilot und der Navigator der Maschine, schilderte Riley. Beide hatten sich vor dem Absturz mit dem Schleudersitz retten können. Ihre Verfassung wurde als gut beschrieben. Insgesamt sei keine Verletzungen lebensbedrohlich, sagte Riley. Über die Unfallursache herrschte zunächst Unklarheit.

Das zweisitzige Marine-Flugzeug vom Typ F/A-18D war kurz nach dem Start auf dem nahe gelegenen Militärflugplatz Oceana in den Hof des Mietwohnungskomplexes in Virginia Beach gekracht. Wie Riley schilderte, fingen fünf Gebäude Feuer und wurden teils schwer beschädigt, zwei stürzten völlig ein. Fernsehbilder zeigten brennende Dachstühle, dicke schwarze Rauchschwaden und verstreute Trümmerteile.

Das Flugzeug gehörte nach Angaben eines Marine-Sprechers zu einer Ausbildungsschwadron und gewann nach dem Start auf dem rund vier Kilometer entfernten Flugfeld nie an der nötigen Höhe. Augenzeugen sagten dem Sender CNN, die Maschine habe vor dem Absturz noch Treibstoff abgelassen, möglicherweise sei dadurch eine noch größere Katastrophe verhindert worden.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.

Wie es weiter hieß, brachten sich die Piloten praktisch in letzter Minute in Sicherheit. Anscheinend hätten sie versucht, das Flugzeug über das Wohngebiet hinweg in den nahe gelegenen Atlantik zu steuern.

Ein Augenzeuge schilderte, der Pilot der Maschine sei nach der Fallschirmlandung auf dem Boden nahe dem Flugzeugwrack wohlauf gewesen. Er habe sich sofort dafür entschuldigt, dass die Maschine in die Wohnanlage gestürzt sei, sagte der Zeuge, Pat Kavanaugh, dem Sender CNN.


Kommentieren