Dufner und Couples führen zur Halbzeit beim US-Golf-Masters

Tiger Woods fiel am zweiten Turniertag auf Rang 40 zurück.

  • Artikel
  • Diskussion

Augusta – Die US-Amerikaner Fred Couples und Jason Dufner liegen nach der 2. Runde des US-Golf-Masters in Augusta schlaggleich mit 139 auf dem Par-72-Kurs in Führung, es folgt ein Quintett mit je 140. Der vierfache Gewinner Tiger Woods (USA) fiel am zweiten Tag auf drei Schläge über Par und den 40. Rang zurück, schaffte damit aber den Cut, der bei 149 Schlägen (geteilter 57.) lag.

20 Jahre nach seinem einzigen Masters-Sieg begeisterte Couples die Fans mit einer 67er-Runde, die ihn an die Spitze katapultierte. Der 52-Jährige aus Seattle, der wegen Rückenproblemen seine Turniere sorgfältig auswählt, überraschte damit bei kaltem und windigem Wetter auch sich selbst. „Das ist ein kleiner Schock für mich. Aber ich muss sagen, dass ich heute wirklich gut gespielt habe“, meinte Couples.

Er genieße es, auf dieser Anlage zu spielen. „Ich fühle mich hier immer sehr jung. Das ist mein Lieblingsturnier“, sagte Couples. „Und ja, ich glaube daran, siegen zu können.“ Der älteste Spieler, der das Masters jemals gewonnen hat, war Jack Nicklaus, der 1986 46 Jahre alt war.

Woods indes sorgte mit 75 Schlägen für seine schlechteste Runde in Augusta seit acht Jahren. Die Körpersprache des früheren Weltranglistenersten sagte alles. „Das Turnier ist noch nicht vorüber. Im vergangenen Jahr habe ich auf der letzten Runde sieben Schläge gutgemacht. Ich kann das, ich muss nur geduldig bleiben“, gab sich der 36-Jährige trotzig. (APA/Reuters)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren