UNO richtet Luftbrücke zur Versorgung von Kindern ein

Für Zehntausende Kinder in der Krisenregion wurden Nahrungsmittel eingeflogen.

  • Artikel
  • Diskussion

Libreville – Das Welternährungsprogramm (WFP) hat zur Versorgung von Zehntausenden durch Hunger bedrohte Kinder im Tschad eine Luftbrücke eingerichtet. Wie das UN-Büro zu Koordinierung humanitärer Hilfe (OCHA) am Freitag mitteilte, werden seit dem 30. März in der östlichen Region von Wadi Fira und Sila rund 36.000 Kinder unter zwei Jahren mit Nahrungsmitteln versorgt.

Demnach liefert das WFP im Tschad Hilfsgüter an insgesamt 1,6 Millionen Menschen, die aufgrund der anhaltenden Dürre in der Sahelzone von Hunger bedroht sind. Finanziert wird die Luftbrücke vom EU-Büro für humanitäre Hilfe (ECHO). (APA/AFP)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte