Außenseiter Hanson schlägt sich an die Spitze der US-Masters

Der Schwede absolvierte am Samstag am dritten Tag des Golf-Turniers die beste Runde.

  • Artikel
  • Diskussion

Augusta – Der schwedische Golfprofi Peter Hanson geht als Favorit in das Finale beim 76. US Masters in Augusta. Mit der tagesbesten 65er-Runde und insgesamt 207 Schlägen katapultierte sich der Außenseiter am Samstag (Ortszeit) an die Spitze bei dem mit acht Millionen Dollar dotierten ersten Major des Jahres. US-Topstar Phil Mickelson (208) und der Südafrikaner Louis Oosthuizen (209) sitzen dem Skandinavier auf der Jagd nach dem „Grünen Jacket“ für den mit über 1,4 Millionen Dollar ausgelobten Sieg im Nacken.

Der viermalige Masters-Sieger Tiger Woods (219) kommt inzwischen für seinen insgesamt 15. Major-Titel nicht mehr infrage. Der US-Amerikaner liegt nach einer 72er-Runde am Samstag nur auf dem geteilten 38. Platz. (APA/dpa)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren