Lateinischer Patriarch in Osterpredigt für arabischen Frühling

Jerusalem (APA/dpa) - Tausende Christen aus aller Welt haben am Sonntag in Jerusalem Ostern gefeiert. In der Grabeskirche in Jerusalems Alts...

  • Artikel
  • Diskussion

Jerusalem (APA/dpa) - Tausende Christen aus aller Welt haben am Sonntag in Jerusalem Ostern gefeiert. In der Grabeskirche in Jerusalems Altstadt zelebrierte der lateinische Patriarch Fouad Twal das traditionelle Gebet der katholischen Glaubensgemeinschaft. Der 71-jährige Twal ist der höchste Repräsentant der katholischen Kirche im Heiligen Land.

Twal sprach in seiner Osterpredigt auch über die angespannte politische Lage in der Region. „Die Ereignisse im Nahen Osten bedrohen unsere Region, unsere Menschen und unsere Christen und dämpfen die Osterfreude“, sagte er.

Er äußerte Unterstützung für die Jugend in den arabischen Nachbarländern, „die den Staub einer düsteren, elenden und totalitären Geschichte abgeschüttelt hat“. Twal sprach von einer „neuen Generation auf der Suche nach einem neuen Leben in Gerechtigkeit, Freiheit und Würde“. Man wolle der arabischen Jugend mit Gebeten, Unterstützung und Rat zur Seite stehen.


Kommentieren