Fußboden stürzte bei Ostergottesdienst nahe Paris ein - Mädchen tot

Stains (APA/AFP) - In der Nähe von Paris ist während eines Ostergottesdienstes ein sechsjähriges Mädchen tödlich verunglückt. Wie die Behörd...

  • Artikel
  • Diskussion

Stains (APA/AFP) - In der Nähe von Paris ist während eines Ostergottesdienstes ein sechsjähriges Mädchen tödlich verunglückt. Wie die Behörden mitteilten, wurden mehr als 30 Menschen zum Teil schwer verletzt, als in Stains der Fußboden eines für den Gottesdienst genutzten Raumes einbrach. Ein zweijähriges Kind und eine 42-jährige Frau, die ins Krankenhaus nach Paris gebracht wurden, schwebten demnach in Lebensgefahr.

Der über einer Garage gelegene Raum wurde von einer bei haitianischen Einwanderern beliebten evangelikalen Gemeinde genutzt. Zum Zeitpunkt des Gottesdiensts hielten sich bis zu 150 Menschen in dem Raum auf, dessen Fußboden offenbar unter dem Gewicht nachgab. Das Unglück ereignete sich in Stains im Departement Seine-Saint-Denis, nordöstlich von Paris.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren