Schlecker Deutschland schließt am Mittwoch

Es ist der Termin, zu dem für Schlecker in Deutschland endgültig der Vorhang fällt: An diesem Mittwoch um 15.00 Uhr werden die letzten 2.800 noch verbliebenen Märkte geschlossen. Diesen Termin teilte das Unternehmen am Sonntag in Ehingen mit. 13.200 Beschäftigte verlieren damit ihren Job. Anfang Juni war der Entschluss gefallen, den Betrieb des einstigen Drogeriekönigs einzustellen.

Für die letzten Tage will die insolvente Drogeriekette den Ausverkauf noch einmal mit Rabatten von 90 Prozent ankurbeln. Allerdings gab es in vielen Läden schon in den vergangenen Tagen nicht mehr viel Ware. Der Ausverkauf sei in den vergangenen Wochen sehr gut gelaufen, bestätigte das Unternehmen. Das Ringen um die Zukunft der Schlecker-Töchter IhrPlatz und Schlecker-XL ging unterdessen weiter.

Wie berichtet prüft der österreichische Industrielle Josef Taus nach eigenen Angaben die Übernahme der Schlecker-Tochter IhrPlatz durch seine MTH Retail Group. „IhrPlatz wäre für uns neu, eine Ausweitung unseres Programms“, sagte Taus am Donnerstag in Wien. „Wir führen Gespräche, stehen aber noch ganz am Anfang.“

MTH habe auch Interesse an Schlecker Österreich, sagte Taus weiter: „Aber nicht alles. 930 Filialen sind zu viel.“ Hier sei ebenfalls die Verflechtung mit Schlecker Deutschland ein großes Problem. Zu Schlecker Österreich habe es aber noch keine Gespräche gegeben. Es spießt sich offenbar an fehlenden Unterlagen. Auch der Investor Anton Stumpf, dessen Linzer Finanzinvestor Recap sich für Schlecker Österreich interessiert, hatte sich darüber beklagt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte