Neuer Stadtplan spielt alle Online-Stückerln

Innsbruck – 12.000 Hausnummern, 650 Straßenbezeichnungen, 2000 Objekte, 100 Kinderbetreuungseinrichtungen, 130 Sportanlagen, Kirchen und vie...

Innsbruck –12.000 Hausnummern, 650 Straßenbezeichnungen, 2000 Objekte, 100 Kinderbetreuungseinrichtungen, 130 Sportanlagen, Kirchen und vieles mehr sollen sich jetzt im neuen interaktiven Stadtplan Innsbrucks noch leichter finden lassen. Die adaptierte Version ging gestern online und verspricht zumindest laut Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FI) eine noch höhere Benutzerfreundlichkeit als die Ursprungsversion, die seit 2006 im Netz ist.

Mit sieben unterschiedlichen Karten und verbesserten Suchfunktionen spickten die Designer den neuen Stadtplan. Je nach Zoomstufe ändern sich die Darstellungsinhalte – ausgewählte Objekte werden mit nützlichen Zusatzinformationen versehen. Daneben wird der Stadtplan nun auch in einer eigenen Version für Smartphones angeboten. Eine laufende Aktualisierung des Stadtplans soll garantiert sein. Zu finden ist der Stadtplan unter www.innsbruck.at. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte